Justizminister Maas (SPD) aus Zwickau (Sachsen) vertrieben

Justizminister Maas (SPD) wurde aus Zwickau in Sachsen vertrieben. Mit lauten BUH Rufen und Auspfiffen wurde dieser „Minister“ klar vom sächsischen Volk abgelehnt. Die Bürger waren alle samt aus der guten und gebildeten Bürgerschaft von Sachsen.

Der Bundesminister Heiko Maas (SPD) wurde von seinen Bodyguards mit quitschenden Reifen davon gefahren. Gut so, Sachsen zeigt wie es geht! Friedlich und demokratische wurde der SPD das Vertrauen entzogen!

Keine Moschee in Leipzig

Immer wieder Bürgerproteste gegen den Bau einer Moschee in Leipzig. Dann eine komische Verstrickung von der Gülenbewegung und die Leipziger SPD.

Warum keine Moschee?

Der Islam ist zumindest gefährlich (wenn auch nicht jeder Moslem) aber in Grunde der Islam! Der Islam will keine Demokratie er will vielmehr die Einführung einer Scharia. Viele Menschen in Leipzig haben Angst vor den vermummten die dann oft in die Moschee gehen könnten. Der Ruf des Islamisten ist schon durch die vielen Terroranschläge wie auch der 10. September sehr schlecht. Dazu kommt die sehr Hohe Kriminalität in dem Viertel rund um die Eisenbahnstaße in Leipzig wo vorwiegend Ausländer leben.

Die Integration wurde von der Merkel Regierung nicht wirklich verbessert

Die Regierungen haben bist jetzt nicht genug getan um unseren ausländischen Mitbürger zu intrigieren. Immer wieder werden Ausländer in bestimmte Stadtteile oder Wohnviertel abgeschoben. Ausländer bekommen keiner Bildung oder sonstige Aufmerksamkeit. Statt Ausländer und Flüchtlinge zu fördern mit Deutschkursen und Ausbildungen werde diese nur oder viel zu oft sich selbst überlassen.

Statt Ausländern eine Basis zu bieten Ihre Familien zu ernähren werde diese viel zu oft isoliert und von der Gesellschaft entfernt oder von dubiosen Unternehmen als Billiglohnarbeiter ausgebeutet. Das muss endlich ein Ende haben!

SPD schaltet in den Rückwertsgang bei Sondierungsgesprächen mit der CDU

Man könnte meinen „alles nur regieren“ ist momentan bei der SPD angesagt. Bei ersten Sondierungsgesprächen ist SPD-Parteichef Sigmar Gabriel schaltet er den Rückwärtsgang ein. Nun ist der Mindestlohn im Focus der Sozialdemokraten.

Katja Kipping (Die Linke) erklärt dazu folgendes:

Katja Kipping: Ich befürchte, dass es bei den Verhandlungen keine großen Schwierigkeiten gibt. Wenn die SPD so klug ist und unser Angebot annimmt, die Einführung des gesetzlichen Mindestlohn und die Abschaffung des Betreuungsgeldes schon vor der Bildung einer Großen Koalition mit uns und den GRÜNEN durchzusetzen, hätte sie wichtige strittige Punkte bereits durchgesetzt. Sie könnte sich dann ganz auf Anliegen konzentrieren, die ihr offenbar besonders wichtig sind: das Durchsetzen einer hohen Anzahl von Ministerinnen und Minister mit SPD-Parteibuch (schmunzelt).

Eine große Koalition ist das Ende  der wirklichen Demokratie in Deutschland

Demokratie setzt Gleichheit voraus! Das ist schon lange nicht mehr so in Deutschland. Und jetzt mit weiteren 4 Jahren CDU wird sich das Bild noch mehr abzeichnen, dass nur für den der es sich leisten kann Demokratie herrscht. Arme Bürger haben keine Chancen mehr ihre Rechte durch zu setzen.

Spitzensteuersatz erhöhen und Reichensteuer einführen

Wir müssen endlich die Gutverdiener mehr an der weiteren Entwicklung unseres Landes beteiligen. Allein die hart arbeitenden Bürgerinnen und Bürger die jeden Tag früh aufstehen und hart arbeiten zu belasten ist nicht demokratisch und grob u n g e r e c h t.

Darum ist nur ROT-ROT-GRÜN keine wirkliche Alternative! Besser ist es die AfD zu wählen!